Therapie-Institut Rimma Siemens | Eichenkamp 3, 32351 Stemwede-Dielingen | Tel. 0 54 74 - 13 64
Header

Wenn wir unserem Körper etwas Gutes tun, hat die Seele Lust darin zu wohnen.

Herzlich willkommen bei dem
Therapie-Institut Rimma Siemens in Stemwede-Dielingen!

-------------------------------------------
Wir suchen Physiotherapeuten, Osteopathen, Heilpraktiker und Masseure (m/w/d) per sofort.
Bitte melden Sie sich in unserer Praxis, um Einzelheiten zu besprechen.


-------------------------------------------
Auf unseren Internetseiten möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen ersten Eindruck von unserem Institut zu verschaffen.

Wir als staatl. anerkannte Heilpraktiker, Osteopathen, Physiotherapeuten auch Kosmetik- und Wellnesstherapeuten mit jahrelanger Berufserfahrung, bieten Behandlungen vom Baby bis zum Erwachsenen an!

Rezeption - Therapie-Institut Rimma Siemens in 35351 Stemwede-Dielingen

Unsere Leistungen

Osteopathie - Diagnostik & Behandlung
  • Muskuloskelettale
  • Craniosacrale
  • Viscerale

Psychotherapie Ehe & Familie
  • Sich selbst und andere besser verstehen
  • Systematische Analyse

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie / NLP
  • Erstberatung, Analyse, Coaching
  • Unterstützt Menschen darin herauszufinden
    was für sie wirklich wichtig ist
  • Ziele erklären und umsetzen
  • Veränderungsprozesse zieldienlich gestalten

Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie (auch für das Kiefergelenk)
  • Atlas Therapie
  • KG nach Bobath und Vojta (für Babys, Kinder und Erwachsene)
  • Psychomotorik
  • "Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation":
    PNF fördert somit das Zusammenspiel zwischen
    Rezeptoren, Nerven und Muskeln ("Neuromuskulär")
  • Tinnitus Therapie und Diagnostik
  • Atemtherapie bei schweren Atemerkrankungen
    (Mukoviszidose, Asthma, chron.Bronchitis u.s.w.)
  • Migränetherapie
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuss-Fleig
  • Lymphdrainagen, Kompression
  • Ultraschall- u. Elektrotherapie - Reizstrom
  • Wärme - Naturmoorpackung - Rotlicht
  • Bienenwachspackung
  • Klassische Massagen
  • Akupunktur Massagen
  • Tiefenlasertherapie
    (zur Anregung des Stoffwechsels Muskuloskelettalen
    System ca. 8 cm Tiefenwirkung)

Kinesiologie
  • Transpersonale
  • Psychologische
  • Pädagogische
  • Ökologische
  • Energie-System-Balance
  • Selbstmanagement
  • Touch of health
Medical - Wellness - Massagen
  • Ayurvedische Abhyanga Ölmassage:
    leitet Stoffwechselgifte aus dem Körper, bringt Körper-Geist-Seele ins Gleichgewicht
  • Hot-Stone-Massage:
    therapeutische Rückenbehandlung, mit heißen Steinen, fördern Durchblutung & Lymphfluss, entschlackt
  • Schröpftherapie:
    aktiviert das Immunsystem und löst Verhärtungen
  • Fußreflexzonen-Therapie & -Diagnostik:
    Anregung für die "Energiebahnen" Körper und Seele
  • Öl-Meersalz-Peeling (Aroma n.W.)
  • Bürsten Massage:
    fördert Durchblutung und Stoffwechsel, entschlackt
  • Aroma-Ölmassagen:
    bringt volle Entspannung
  • Lymphatische Wellnessmassage:
    regt lymphatischen Fluss an und entspannt
  • Klangmassage:
    löst Stress und ist Entspannung pur
  • Saugwellenmassage:
    sichtbare Straffung des Bindegewebes
  • Honigmassage

Gesichts- und Dekolleté-Kosmetik
  • Professionelle Hautanalyse
  • Kräuterbedampfung
  • Reinigung und Peeling
  • Brauen zupfen
  • entspannende Gesichts-, Hals- und Dekolletémassage
  • Pflegemaske, inkl. Wirkstoffampulle

Kurse | Sie können jederzeit einsteigen!
  • Professionelles Pilates Training
  • Dynamische Entspannung
  • Medizinische Rückenschule
  • Medical Rückenkraft-Training
  • Koordinationsschulung für Kinder und Erwachsene
  • Meridiantraining
  • Meridianschulung
  • Beckenbodengymnastik
  • Yoga für Kinder

Unsere Geräte bieten die Möglichkeit zu folgenden Therapien:
  • Magnetfeld-Therapie
  • Stoßwellen-Therapie
  • HI-TOP
  • Tiefenlaser
Über Einzelheiten erhalten Sie genauere Informationen in unserem Therapie-Institut Rimma Siemens.

Gönnen Sie sich oder verschenken Sie Gesundheit und Entspannung mit unserem Geschenkgutschein!

Einblicke

Therapie-Institut Rimma Siemens
Wartezimmer
Therapie-Institut Rimma Siemens
Therapieraum 1
Therapie-Institut Rimma Siemens
Therapieraum 2
Therapie-Institut Rimma Siemens
Therapieraum 3
Therapie-Institut Rimma Siemens
Babytherapie
Therapie-Institut Rimma Siemens
Kindertherapie
Therapie-Institut Rimma Siemens
Kindertherapie
Therapie-Institut Rimma Siemens
Kindertherapie
Therapie-Institut Rimma Siemens
Gerätetraining
Therapie-Institut Rimma Siemens
Gerätetraining
Therapie-Institut Rimma Siemens
Therapiegeräte
Therapie-Institut Rimma Siemens
Lymphomat
Therapie-Institut Rimma Siemens
Kosmetikraum

Unser Team

Therapie-Institut Rimma Siemens
Therapie-Institut Rimma Siemens
Rimma Siemens
Therapie-Institut Rimma Siemens
Ulrike Hellmich
Therapie-Institut Rimma Siemens
Julija Folz
Therapie-Institut Rimma Siemens
Isaak Peters
Therapie-Institut Rimma Siemens
Irina Weitzel
Therapie-Institut Rimma Siemens
Heike
Therapie-Institut Rimma Siemens
Cornelia Lissek
Therapie-Institut Rimma Siemens
Ramona Brandt
Therapie-Institut Rimma Siemens
Sofia Groß

Gesundheitsnachrichten

Pandemie bremst viele Jugendliche und junge Erwachsene aus
Pandemie bremst viele Jugendliche und junge Erwachsene aus

Jeder Mensch spürt auf seine Art die Auswirkungen der Pandemie. „Am stärksten ausgebremst sind Jugendliche und junge Erwachsene“, stellt die Ergotherapeutin Miriam Leventic, DVE (Deutscher Verband Ergotherapie e.V.), fest. Die größtmögliche Dynamik in ihrer Entwicklung erleben Menschen im Alter von etwa sechzehn bis dreißig Jahren: Flügge werden, erste Erfahrungen in der Liebe machen, beruflich Fuß fassen und mehr. Dass es diese Gelegenheiten wegen abgesagter Abschlussfahrten und -feiern, online-Studium, Homeoffice und in Summe durch die soziale Isolation kaum gibt, hat Einfluss auf die Prägung dieser Altersgruppe. Ergotherapeut:innen erleben in ihrer täglichen Praxis Jugendliche und junge Erwachsene, die als Folge der Pandemie an Ängsten oder Depressionen leiden. Die Herausforderung: Patient:innen stabilisieren und gemeinsam in der Pandemie passende Lösungen entwickeln.

Die Belastungen durch die Pandemie wirken sich mit jedem Tag mehr auf die Menschen aus; es ist ein schleichender Prozess der Gewöhnung und der Veränderung. Die wenigsten nehmen jedoch eine solche allmähliche persönliche Veränderung – etwa ihrer Gemütslage oder ihres Verhaltens – selbst wahr. Andere wollen nicht realisieren, dass und wie sie sich verändern. Das sind ebenso Gründe für eine hohe Dunkelziffer von Menschen mit psychischen Belastungen wie die Wertung dieser Probleme in der Gesellschaft. „Das Positive ist, dass die Vorurteile gegenüber Menschen mit seelischen Belastungen, Störungen oder Erkrankungen zwangsläufig abnehmen, je mehr Betroffene es gibt“, stärkt Miriam Leventic diesen den Rücken. Die Ergotherapeutin berichtet, dass bei vielen ihrer Patient:innen aus der Altersgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsene zwar verstärkt Ängste oder Depressionen eine Rolle spielen, aber der Umgang damit allmählich offener, ehrlicher und dadurch besser wird. Sie schreibt diese Entwicklung sowohl den erfolgreichen Interventionen und der Aufklärungsarbeit ihrer eigenen Berufsgruppe als auch speziellen Kampagnen zu. Sie erwähnt unter anderem die Deutsche Depressionshilfe, die die Seite www.fideo.de ausschließlich für Jugendliche und junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren betreibt. Das Portal ermöglicht den Austausch mit Anderen, bietet Antworten und weitere Angebote wie beispielsweise einen Schnelltest – unverbindlich, kostenlos, anonym.

Viele Jugendliche und junge Erwachsene zusätzlich durch Ängste belastet „Seit Beginn der Pandemie sind Ängste ein zusätzliches Thema, das unsere Patient:innen begleitet“, sagt Leventic und nennt zunächst diejenigen, die eine COVID-Erkrankung durchgemacht haben. Die Ergotherapeutin versteht, welches Gefühlschaos gerade Jugendliche oder junge Erwachsene verspüren, die sich naturgemäß wegen ihres Alters unverletzbar fühlen. „Es ist keine Schwäche, sondern nachvollziehbar, wenn sich bei denjenigen Ängste entwickeln, die eine noch immer unerforschte Erkrankung durchgemacht haben, wochen- oder monatelang mit den Krankheitsfolgen zu tun hatten und darüber hinaus sozial isoliert waren“, veranschaulicht die Ergotherapeutin, was diese Menschen erlebt haben und was in ihnen vorgeht. Sie bestätigt, dass mit Long-Covid häufig psychische Beschwerden wie Ängste oder Depressionen einhergehen. Als weitere Personengruppe, die verstärkt unter Ängsten oder einer Verschlimmerung ihrer eigentlichen Problematik durch die Pandemie leiden, nennt sie Patient:innen, die bereits wegen Depressionen in Behandlung sind. Deren Situation hat sich durch eine Vielzahl von Einschränkungen verschlechtert; die zuvor vereinbarten Aktivitäten und Maßnahmen, um sie in ein aktiveres Leben zu bringen, scheitern in vielen Fällen an den Pandemie-bedingten Restriktionen.

Junge Eltern häufig im Dauerstress Die Dauerbelastung der Krise macht sich immer mehr auch bei vermeintlich gesunden jungen Erwachsenen bemerkbar. So wirkt sich beispielsweise Homeoffice in Kombination mit Homeschooling oder Betreuung von Kita-Kindern zuhause auf die gesamte Familie aus. Das hinterlässt Spuren, die nicht durch die Wiederöffnung von Schulen und Kitas von alleine wieder verschwinden. „Wir stellen eine Überforderung bei vielen Eltern und Alleinerziehenden fest, und das erst recht, wenn die Kinder eine Störung oder Entwicklungsverzögerung haben“, erklärt die Ergotherapeutin. Es war schon vor der Pandemie für Eltern oder Elternteile von Kindern mit Förderungsbedarf schwierig, Zeit für sich selbst zu finden und in Balance zu bleiben. Nicht selten fallen der Ergotherapeutin Leventic ebenso wie ihren Kolleg:innen bei der Elternanleitung Mütter oder Väter auf, die in einem sich zuspitzenden Tief stecken. Was viele nicht wissen oder bedenken: dass sie selbst Hilfe benötigen. „Eigene Bedürfnisse und Interessen lassen sich nicht unendlich zurückschrauben“, redet Leventic Müttern und Vätern ins Gewissen. Ausgleich, Abschalten, etwas für sich selbst tun sind wichtige Voraussetzungen, um als Eltern gegenüber den Kindern souverän und liebevoll zu handeln oder zu reagieren. Ergotherapeut:innen unterstützen Eltern beispielsweise, indem sie gemeinsam Wochenpläne ausarbeiten und gezielt Aktivitäten einplanen, die ausschließlich dem eigenen Wohl dienen, Freude und Ausgleich bringen und die ‚Speicher‘ füllen. Ergotherapeut:innen verwenden Interessenschecklisten, die Ideengeber und Fundgrube für längst vergessene Hobbies und Leidenschaften sind. Auch unterstützen Ergotherapeut:innen dabei, Prioritäten zu setzen, um mehr und mehr einen möglichst ausgeglichenen Alltag herbeizuführen – zum Wohle aller: der Eltern und der Kinder.

Mit Ergotherapeut:innen individuell passende Lösungen finden Der Alltag hat sich durch die Pandemie für alle Menschen enorm geändert und viele Ideen, die Ergotherapeut:innen vor der Pandemie gemeinsam mit ihren Patient:innen entwickelt haben, funktionieren jetzt nicht mehr. Eine Herausforderung für jede ergotherapeutische Praxis. Miriam Leventic betrachtet es als eine der derzeit vorrangigsten Aufgaben ihrer Berufsgruppe, ihre Patient:innen mit Ängsten und Depressionen zu stabilisieren, deren Blick zu erweitern und Möglichkeiten zu finden, trotz Einschränkungen aktiv und selbstwirksam zu sein. Die Ergotherapeutin vermittelt am Beispiel einer jungen Patientin mit ADS, einer Atemwegsproblematik und in der Pandemie entstandenen Ängsten, dass dies realisierbar ist. Die junge Frau vermied anfangs aus Angst vor einer Ansteckung den öffentlichen Nahverkehr und erledigte nur noch Dinge oder ging Aktivitäten nach, die zu Fuß erreichbar waren. „Der wichtigste und erste Schritt war, das Thema faktisch anzugehen, was über Angsthierarchie funktioniert, also Fragen besprechen wie: ‚wie wahrscheinlich ist es, sich in Bus und Bahn anzustecken‘ und Ähnliches,“ erklärt die Ergotherapeutin eine der üblichen Vorgehensweisen bei Angstpatient:innen. Die nächsten Schritte waren, blockierende Glaubenssätze zu betrachten, die Gedanken der Patientin ‚umzupolen‘ und Aktivitätsexperimente zu machen. Mithilfe der ergotherapeutischen Unterstützung gelang es der Patientin, kurze Fahrten von anfangs ein bis zwei Minuten auf mittlerweile einstündige Bahnfahrten auszudehnen. Ein Erfolg, der zu mehr Aktivität und Selbstwirksamkeit führt und auf den die Patientin genauso stolz ist wie die Ergotherapeutin.

Informationsmaterial zu den vielfältigen Themen der Ergotherapie gibt es bei den Ergotherapeut:innen vor Ort; Ergotherapeut:innen in Wohnortnähe auf der Homepage des Verbandes unter https://dve.info/service/therapeutensuche

27.01.2022 DGA | Quelle: Deutscher Verband Ergotherapie e.V.

Rückenschmerzen – Vorbeugen und das Leben (wieder) genießen
Prof. Dr. Tobias Erhardt gibt Interessierten gemeinsam mit Studierenden Hilfestellungen bei Rückenschmerzen an die Hand.

Bedingt durch Bewegungsmangel, sitzende Tätigkeit am Arbeitsplatz und zu wenig Sport leidet etwa eine von 20 Personen unter chronischen Rückenschmerzen. Diese Entwicklung wird sich in den nächsten Jahr weiterhin verschärfen.

Prof. Dr. Tobias Erhardt ist Studiengangsleiter im ausbildungsintegrienden Bachelor-Studiengang Physiotherapie an der SRH Hochschule für Gesundheit. Gemeinsam mit seinen Studierenden möchte er diesem Trend etwas entgegensetzen. Daher wird am 9. Februar 2022 um 16:00 Uhr eine interaktive Online-Veranstaltung zum Thema „Rückenschmerzen – Vorbeugen und das Leben (wieder) genießen“ stattfinden.

Gesundheit im Fokus Zu Beginn der Veranstaltung wird Prof. Dr. Tobias Erhardt mit Studierenden der Physiotherapie des Campus Karlsruhe im Rahmen eines kurzen Rollenspiels eine Einführung in das Thema geben. Darin eingebettet wird ein kurzer theoretischer Abriss der Problematik sein, der den aktuellen Forschungsstand umfassen wird. Interessierten werden im Anschluss Übungen mitgegeben, die einfach in den Alltag zu integrieren sind. Es werden außerdem Verhaltens- und Handlungsmuster nähergebracht, die Rückenschmerzen vorbeugen oder diese mindern können.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Interessenten sind herzlich willkommen und melden sich bitte im Vorfeld kostenfrei unter events.hsge@srh.de oder direkt über die Webseite an.

25.01.2022 DGA | Quelle: SRH Hochschule für Gesundheit (idw)

Logopädie: Wie eine App den Heimalltag bereichert
BaSeTaLK: Die App soll unter anderem die Kommunikation unter Senior*innen fördern und so den Alltag in Pflege- und Senioreneinrichtungen bereichern.

Das Team des logopädischen Forschungsprojekts BaSeTaLK der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) und der Katholischen Hochschule Mainz (KH Mainz) erprobt eine App zur Förderung der Lebensqualität von Senior*innen in Pflegeeinrichtungen durch biographisch-orientierte Gespräche.

„Jetzt schaltet er sich rein, strahlt immer und sieht aus, als wäre er zehn Jahre jünger“, freut sich eine der ehrenamtlichen Gesprächsleiterinnen über die Entwicklung eines Heimbewohners während der Erprobungsphase der im Forschungsprojekt BaSeTaLK entwickelten gleichnamigen App. BaSeTaLK steht für Tablet-gestützte Biographiearbeit in Senioreneinrichtungen und wird in Zusammenarbeit der OTH Regensburg und der KH Mainz umgesetzt. Das Forschungsteam hat zum Ziel, mit der Entwicklung und Erprobung einer App den sozialen Austausch älterer Menschen in Pflege- und Senioreneinrichtungen zu fördern, das psychische Wohlbefinden zu steigern und die soziale Teilhabe von Heimbewohner*innen zu stärken.

Seit dem Frühjahr wurde die App in Einzel- und Kleingruppengesprächen mit Heimbewohner*innen aus Pflegeeinrichtungen der Regionen Regensburg und Mainz erprobt. Geleitet werden die Gespräche von Ehrenamtlichen, die zuvor im Umgang mit der App, aber auch mit Blick auf die Gesprächsführung oder Kenntnisse zur Biographiearbeit geschult wurden. „Die App beinhaltet 15 Themen, die wir als Orte bezeichnen – zum Beispiel der Wald, ein Kaufhaus, das Kino oder der Dom. Man betritt sozusagen gemeinsam einen Ort und findet dort verschiedene Impulse wie Fotos und Audio-Beiträge, die zur Reflexion des eigenen Lebens und zum gemeinsamen Austausch anregen. Zentraler Bestandteil sind zudem biographische Fragen, die in einfacher Sprache formuliert sind und in Verbindung mit den anderen Inhalten den Ehrenamtlichen als Moderationshilfe und Anregung dienen“, erklären Katharina Giordano und Vera Leusch, die im Projekt als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen tätig sind.

Im Fall des eingangs erwähnten Heimbewohners brachte der virtuelle Gang in den Dom nach einigen Wochen eine erstaunliche Wende, wie Vera Leusch durch die regelmäßigen Nachbesprechungen mit den ehrenamtlichen Gesprächsleiterinnen erfuhr. „Anfangs liefen die Gespräche in der aus zwei Bewohnern und einer Ehrenamtlichen bestehenden Kleingruppe wohl etwas zäh. Ausgerechnet im Dom – wo es unter anderem auch um das Thema Tod geht – habe der Bewohner allerdings viel mehr von sich erzählt, es wurden Gemeinsamkeiten, ähnliche Erfahrungen und Einstellungen entdeckt, so dass sich die Stimmung – trotz des nicht ganz leichten Themas – positiv entwickelte“, berichtet Vera Leusch. Inzwischen könnten die Gespräche für die Beteiligten gerne oftmals länger dauern als geplant und auch im Alltag sei untereinander mehr Kontakt entstanden.

Ob es sich bei dieser Entwicklung um einen Einzelfall oder einen generellen Effekt der App-Nutzung handelt, wird die Auswertung der Erprobungsphase in den kommenden Monaten zeigen. Hierzu werden Ergebnisse von Befragungen und Interviews mit den Beteiligten sowie Daten einer Kontrollgruppe, die die App nicht genutzt hat, ausgewertet. „Aus der Forschungsperspektive ist es natürlich spannend herauszufinden, inwiefern sich die Lebensqualität oder Aspekte wie depressive Verstimmung, Zufriedenheit und Kommunikation im Vergleich zur Kontrollgruppe durch die biographisch-orientierten Gespräche auf der Basis der App verändert haben“, erklärt Dr. Sabine Corsten, Professorin für Logopädie an der KH Mainz und Leiterin sowie Koordinatorin des Projekts. Biographiearbeit gewinne in der logopädischen Forschung und Praxis zunehmend an Bedeutung, ergänzt Corsten. „Häufig wird mit der Logopädie die Behandlung von Sprech- oder Sprachstörungen verbunden. Immer mehr Aufmerksamkeit erfährt jedoch auch das Schaffen oder Ermöglichen von Kommunikation im Sinne einer präventiven Maßnahme.“

Die Ergebnisse der Auswertungsphase werden voraussichtlich im Frühjahr 2022 vorliegen. Das Projekt BaSeTaLK endet im Sommer 2022 und wird mit rund 650.000 Euro über die Förderlinie FH-Sozial des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Perspektivisch soll die App nach Abschluss des Projekts für den Einsatz in Pflegeeinrichtungen und möglichen anderen Settings frei zur Verfügung stehen. „Auf Basis der Rückmeldungen aus der Erprobungsphase werden wir die App jetzt nochmal überarbeiten. Danach wird sie Open Source veröffentlicht, das heißt, dass der Quellcode der App mit allen Materialien wie Fotos und Hörgeschichten von Interessensverbänden, Institutionen oder auch Unternehmen frei genutzt werden kann. Damit hoffen wir, dass die App auch künftig älteren Menschen zugutekommen wird“, erklärt Dr. Norina Lauer, Professorin für Logopädie an der OTH Regensburg und Projektleiterin.

Im Alter aktiv und kräftig bleiben
Ausdauersport durch Krafttraining ergänzen

Um bis ins hohe Alter fit und gesund zu bleiben, ist neben einem starken Herz-Kreislauf-System ein gut funktionierender Bewegungsapparat wichtig. Die Voraussetzung hierfür ist eine leistungsfähige Muskulatur. Mit steigendem Alter nehmen Muskelmasse und Muskelkraft jedoch ab. Die Broschüre der Seniorenliga „Gesund und vital altern“ zeigt auf, wie man durch gezieltes Muskeltraining und einer muskelfreundlichen Ernährung dem Muskelabbau entgegenwirken und bis ins hohe Alter leistungsfähig bleiben kann.

Muskeln wichtig für Unabhängigkeit im Alter

Muskelschwund kann weitreichende Folgen haben. Die nachlassende Muskelleistung beeinträchtigt nicht nur die Bewegungsfähigkeit. Vielmehr leidet die komplette Körperstabilität, wodurch auch das Sturzrisiko steigt. Sport und körperliche Aktivitäten fallen zunehmend schwer, was sich wiederum ungünstig auf den gesamten Gesundheitszustand auswirken kann. Der natürliche Alterungsprozess der Muskeln kann nicht komplett aufgehalten, aber deutlich verlangsamt werden. Daher ist es wichtig, regelmäßige körperliche Aktivitäten wie Spazierengehen, Schwimmen oder Radfahren in den Alltag einzubauen. Studien zeigen, wie sehr sich darüber hinaus ein gezieltes Muskeltraining im Alter lohnt: Inaktive Menschen über 70 Jahre haben eine muskuläre Leistungsfähigkeit von nur noch rund 40 Prozent. Wer regelmäßig trainiert, der hat im selben Alter eine muskuläre Leistungsfähigkeit von über 65 Prozent. Krafttraining verbessert zudem die motorischen Fähigkeiten sowie die Reaktionsfähigkeit und senkt damit das Risiko für Stürze. Auch um Verletzungen zu vermeiden, ist es ratsam, unter Anleitung und Kontrolle eines ausgebildeten Trainers im Sportverein oder Fitnessstudio zu trainieren.

Nicht nur Training, auch gute Ernährung hilft

Neben dem Krafttraining kommt es auch auf eine proteinreiche Ernährung an. Proteine spielen beim Aufbau, Erhalt und Reparatur der Muskulatur eine wichtige Rolle. So gehören z. B. Hülsenfrüchte, fettarme Milchprodukte, mageres Fleisch und Fisch auf den Speiseplan. Fleisch und Fisch sind dabei nicht nur eine gute Eiweißquelle, sondern sie sind auch die einzigen Nahrungsmittel, die das für die Muskulatur so wertvolle Kreatin enthalten. Als wirkungsvoll für den Muskelaufbau empfehlen Sportmediziner und Ernährungswissenschaftler die Aufnahme von etwa 3 Gramm Kreatin pro Tag. Um diese Menge allein über die Nahrung zuzuführen, wären täglich mehr als ein halbes Kilo Fisch oder Fleisch notwendig. Kreatinhaltige Nahrungsergänzungsmittel sind hier die bessere Alternative. Empfehlenswert sind speziell auf Ältere ausgerichtete Produkte mit einer exakt auf den täglichen Bedarf abgestimmten Menge. Aber: Kreatin ist kein Wundermittel. Ohne Training hat die Nahrungsergänzung nicht die gewünschte Wirkung.

Kostenloser Ratgeber und neue Website

Die Broschüre „Gesund und vital altern - Muskelkraft und Leistungsfähigkeit erhalten und stärken" erklärt den Alterungsprozess der Muskulatur und gibt Tipps zum effektiven Muskeltraining und einer muskelfreundlichen Ernährung. Bestelladresse: Deutsche Seniorenliga e.V., Heilsbachstraße 32 in 53123 Bonn. Umfassende Informationen mit einem Trainingsplan zum Herunterladen enthält auch die neue Seniorenliga-Website www.muskelschwund-im-alter.de

18.01.2022 DGA | Quelle: Deutsche Seniorenliga e.V.



Apotheken-Notdienst

Anschrift
Notdienstzeiten
Große Straße 65
49401 Damme
Tel: 05491/14 82
vom 28.01. - 08:00 Uhr
bis 29.01. - 08:00 Uhr
Falkenrotter Str. 161-163
49377 Vechta
Tel: 04441/90 73 73
vom 28.01. - 08:00 Uhr
bis 29.01. - 08:00 Uhr
Lange Str. 9
27232 Sulingen
Tel: 04271/9 33 00
vom 28.01. - 08:00 Uhr
bis 29.01. - 08:00 Uhr

Kontakt

Therapie-Institut Rimma Siemens
Eichenkamp 3
35351 Stemwede-Dielingen
Telefon: 0 54 74 - 13 64
Telefax: 0 54 74 - 2 04 58 14
E-Mail: therapieinstitutRS@gmail.com

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag: 08:00 Uhr - 20:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr - 15:00 Uhr (gesonderte Zeiten nach Absprache möglich)
* Pflichtfeld
Name*:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:

Captcha - nicht lesbar? Klicken Sie auf das Bild
Bitte die Zeichen des Bildes eintragen*


Datenschutz­erklärung

I. Allgemeine Informationen


Kontaktdaten des Verantwortlichen

Therapie-Institut Rimma Siemens
Eichenkamp 3
35351 Stemwede-Dielingen
Telefon: 0 54 74 - 13 64
Fax: 0 54 74 - 2 04 58 14
E-Mail: therapieinstitutRS@gmail.com

II. Konkrete Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten


  1. Besuch der Webseite

    1. Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung

      Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite unseres Angebots und bei jedem Aufruf einer auf der Internetpräsenz hinterlegten Datei werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus:

      (1) der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
      (2) dem Namen der Datei,
      (3) dem Datum und Uhrzeit der Anforderung,
      (4) der übertragenen Datenmenge,
      (5) dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.),
      (6) einer Beschreibung des Typs des verwendeten Betriebssystems und Webbrowsers,
      (7) der Client IP-Adresse.

      Die Client-IP-Adresse wird zum Zweck der Übermittlung der angeforderten Daten verwendet; sie wird nach Wegfall des technischen Erfordernisses durch Löschung des letzten Ziffernblocks (Ipv4) oder des letzten Oktetts (Ipv6) anonymisiert.

    2. Dauer der Speicherung

      Die Daten werden bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite unseres Angebots und bei jedem Aufruf unserer Internetpräsenz gespeichert und werden gelöscht, sobald sie für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind, was der Fall ist, wenn der Besucher unsere Webseite verlässt.

    3. Rechtsgrundlage

      Die vorübergehende Speicherung der vorgenannten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden „DSGVO“). Das berechtigte Interesse liegt in der Zurverfügungstellung unserer Webseite.

    4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Der Betroffene kann der Verarbeitung widersprechen.

  2. Vertragsdurchführung

    1. Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung

      Name, Anschrift(en), Bankverbindung, E-Mail-Adresse, Telefon- oder Telefaxnummer, Client-IPAdresse im Zeitpunkt der Abgabe einer Vertragserklärung werden allein zum Zweck der Vertragsbegründung oder -durchführung erhoben, gespeichert und verarbeitet, was insbesondere die Abrechnung und die Abwicklung des Vertrags umfasst.

      Die personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben, wenn dies zum Zweck der Vertragsdurchführung erforderlich ist, etwa bei der Beauftragung eines Versandunternehmens oder der Inanspruchnahme eines Zahlungsdienstleistungsunternehmens.

    2. Dauer der Speicherung

      Die Löschung der Daten erfolgt, sobald diese für die Zwecke, für die sie erhoben oder in sonstiger Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind. Diese Frist beträgt fünf Jahre für personenbezogene Daten die § 147 AO unterfallen und zehn Jahre für personenbezogene Daten, die § 257 HGB unterfallen. Die Fristen beginnen mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Daten erhoben wurden.

    3. Rechtsgrundlage

      Die Speicherung der vorgenannten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b sowie lit. c DSGVO.

    4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Da es hier gesetzlich normierte Aufbewahrungsfristen gibt und die Daten zur Vertragsdurchführung gespeichert und verarbeitet bleiben müssen, ist ein Widerspruch oder eine Löschung nicht möglich.

  3. E-Mail-, Telefax- oder Telefon-Kontakt

    1. Zweck der Datenerhebung und -verwendung

      Ein Nutzer kann per E-Mail (auch per Kontaktformular), Telefax oder Telefon mit uns Kontakt aufnehmen. Wir speichern die uns damit übermittelten und vom Betroffenen angegebenen Daten zur Bearbeitung der Anfrage. Diese Daten sind Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon- und/oder Faxnummer, Datum und Uhrzeit der Anfrage und die Beschreibung des Anliegens, gegebenenfalls Vertragsdaten, wenn die Anfrage im Rahmen einer Vertragsaufnahme oder -abwicklung erfolgt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergeben. Sie dienen der Bearbeitung der Kontaktanfrage des Betroffenen.

    2. Dauer der Speicherung

      Sobald die Daten zur Erreichung des Zwecks nicht mehr notwendig sind, werden sie gelöscht, was der Fall ist, wenn sich die Konversation abschließend erledigt hat und der Sachverhalt geklärt ist und keine vertraglichen oder steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Diese Frist beträgt fünf Jahre für personenbezogene Daten die § 147 AO unterfallen und zehn Jahre für personenbezogene Daten, die § 257 HGB unterfallen. Die Fristen beginnen mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Daten erhoben wurden.

    3. Rechtsgrundlage

      Die Speicherung der vorgenannten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO nur nach vorheriger Einwilligung im Rahmen der Anfrage, nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Rahmen einer Vertragsanbahnung oder -erfüllung oder nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen besteht darin, die Kontaktanfrage bearbeiten zu können und Missbrauch der Kontaktanfrage verhindern zu können. Durch einen jederzeit möglichen Widerruf der Einwilligung wird nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung der personenbezogenen Daten berührt.

    4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Der Betroffene hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gegebene Einwilligung zur Datenverarbeitung zu widerrufen und der Speicherung zu widersprechen. Dann werden die zu dem Vorgang gespeicherten Daten gelöscht. Sollte ein Vertrag geschlossen worden sein, gilt oben unter Ziffer II.2.Gesagtes.

  4. Verwendung von Sitzungs-Cookies / Session-Cookies

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
      Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet.

      Durch diese Verarbeitung wird unser Internetauftritt benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer, da die Verarbeitung bspw. die Wiedergabe unseres Internetauftritts in unterschiedlichen Sprachen oder das Angebot einer Warenkorbfunktion ermöglicht.

    2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
      Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

    3. Zweck der Datenverarbeitung
      Der Zweck der Verwendung von Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese Funktionen ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

      In den genannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

    4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
      Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Website übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Das Akzeptieren von Cookies ist nicht erforderlich, um unsere Website zu besuchen.

      Mit Schließen Ihres Internet-Browsers werden Session-Cookies gelöscht.

  5. Verwendung von Cookies

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
      Unsere Website verwendet, nach Zustimmung, Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

    2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
      Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

    3. Zweck der Datenverarbeitung
      Der Zweck der Verwendung von Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese Funktionen ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

      In den genannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

    4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
      Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Website übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Das Akzeptieren von Cookies ist nicht erforderlich, um unsere Website zu besuchen.

  6. Google Maps / Youtube

    Diese Seite nutzt, nach Zustimmung, per Schnittstelle den Kartendienst Google Maps / Youtube. Anbieter ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP-Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Google LLC verfügt über eine Zertifizierung nach dem „EU-US-Privacy-Shield”. Der „Privacy-Shield” ist ein Übereinkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und den USA, das die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards in den USA gewährleistet.

    Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO dar.

    Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

    Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

    Video sind im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.


III. Rechte des Betroffenen

Sofern „personenbezogene Daten“ vom Nutzer auf unserer Webseite verarbeitet werden, so hat die betroffene Person (Betroffener) folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen gemäß DSGVO.

  1. Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO

    Der Betroffene hat das Recht auf folgende Informationen:

    1. die Verarbeitungszwecke;
    2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
    3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
    4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
    5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
    6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
    7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
    8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
    9. werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
      Wir stellen dem Betroffenen eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen.

  2. Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

    Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

  3. Recht auf Löschung nach Art.17 DSGVO

    Der Betroffene hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass ihn betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
    1. die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
    2. die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
    3. die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;
    4. die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
    5. die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt;
    6. die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

    Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
    1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
    2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
    3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
    4. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

  5. Recht auf Unterrichtung nach Art. 19 DSGVO

    Hat der Betroffene gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich seiner personenbezogenen Daten eine Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, eine Löschung Art. 17 Abs. 1 DSGVO oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO geltend gemacht, und hat der Verantwortliche alle Empfänger, gegenüber denen die personenbezogenen Daten des Betroffenen offengelegt wurden, über das Verlangen des Betroffenen informiert (soweit dies nicht unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Aufwand verbunden war), so hat der Betroffene das Recht, vom Verantwortlichen über die Empfänger informiert zu werden.

  6. Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO

    Der Betroffene hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und er hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

    1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
    2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen dadurch nicht beeinträchtigen werden. Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat der Betroffene das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO unberührt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

  7. Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO

    Der Betroffene hat das Recht, aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
    Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat der Betroffene das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht der Betroffene der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Eine vom Betroffenen erteilte Einwilligung kann dieser jederzeit widerrufen. Die bis zu diesem Zeitpunkt erfolgte Erhebung und Verarbeitung bleibt jedoch dadurch rechtmäßig.

  8. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall inkl. Profiling nach Art. 22 DSGVO

    Der Betroffene hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

    1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen dem Betroffenen und uns erforderlich ist,
    2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen des Betroffenen enthalten oder
    3. mit ausdrücklicher Einwilligung des Betroffenen erfolgt.
      Diese Entscheidungen dürfen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person getroffen wurden.
      In den unter Ziffern a) und c) genannten Fällen treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen des Betroffenen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person auf unserer Seite, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

  9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO

    Jeder Betroffene hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat seines Aufenthaltsorts, seines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn der Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.
    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

  10. Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf nach Art. 79 DSGVO

    Jeder Betroffene hat unbeschadet eines verfügbaren verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs einschließlich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn er der Ansicht ist, dass die ihm aufgrund dieser Verordnung zustehenden Rechte infolge einer nicht im Einklang mit dieser Verordnung stehenden Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten verletzt wurden.
    Für Klagen gegen uns der gegen einen Auftragsverarbeiter sind die Gerichte des Mitgliedstaats zuständig, in dem wir oder der Auftragsverarbeiter eine Niederlassung haben. Wahlweise können solche Klagen auch bei den Gerichten des Mitgliedstaats erhoben werden, in dem der Betroffene seinen Aufenthaltsort hat, es sei denn, es handelt sich bei uns oder dem Auftragsverarbeiter um eine Behörde eines Mitgliedstaats, die in Ausübung ihrer hoheitlichen Befugnisse tätig geworden ist


Datenschutz­erklärung bereitgestellt durch:
franz.de
Anwaltskanzlei für Medien, IT & Werbung

Sie suchen einen externen Datenschutzbeauftragten?
Unser Spezialist und Partner:


kedapro, Ihr Datenschutzbeauftragter in Düsseldorf


Impressum

Angaben gemäß § 5 des Telemediengesetzes

Anschrift:

Therapie-Institut Rimma Siemens
Eichenkamp 3
35351 Stemwede-Dielingen

Leitung: Rimma Siemens


Telefon: 0 54 74 - 13 64
Fax: 0 54 74 - 2 04 58 14
E-Mail: therapieinstitutRS@gmail.com

Berufsbezeichnung: Physiotherapeutin verliehen in Deutschland

Bildnachweis:
karelnoppe | www.stock.adobe.com

Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Kreis Minden-Lübbecke
Portastraße 13
32423 Minden
http://www.minden-luebbecke.de/index.php?NavID=1891.247

Verantwortlicher i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV:
Rimma Siemens, c/o Therapie-Institut Rimma Siemens, Eichenkamp 3, 35351 Stemwede-Dielingen

Information nach dem Verbraucherstreit­beilegungsgesetz (VSBG):
Für außergerichtliche Beilegungen von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Onlineplattform („OS-Plattform“) eingerichtet, an die Sie sich wenden können. Die Plattform finden Sie unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Unsere E-Mail-Adresse lautet: therapieinstitutRS@gmail.com

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreit­beilegungsgesetzes teilzunehmen.
Erstellung und Betreuung der Homepage:

DGA Medien GmbH

DGA Medien GmbH
Lindenstr. 110 · 45894 Gelsenkirchen
info@dga-medien.de
www.dga-medien.de

Homepages für Zahnärzte, Ärzte, Physiotherapeuten,
Ergotherapeuten und Logopäden

Impressum bereitgestellt durch:
franz.de
Anwaltskanzlei für Medien, IT & Werbung

Sie suchen einen externen Datenschutzbeauftragten?
Unser Spezialist und Partner:


kedapro, Ihr Datenschutzbeauftragter in Düsseldorf


Eichenkamp 3,
35351 Stemwede-Dielingen


Telefon: 0 54 74 - 13 64